Strafe
Verbotenes Camping im Naturschutzgebiet: Polizei löst Zeltlager in Rieden und Durach auf

Am Wochenende haben Polizeibeamte im Allgäu zwei unerlaubte Zeltlager aufgelöst. Die Zelte waren jeweils in einem Naturschutzgebiet aufgebaut worden, und zwar bei Rieden am Forggensee (Ostallgäu) und bei Durach (Oberallgäu). <%IMG id='1607128' title='Camping (Symbolbild)'%>

Am Ufer des Forggensees waren der Polizei in der Nacht zum Samstag zwei Familien aufgefallen, die unerlaubt in einem Naturschutzgebiet bei Rieden campiert haben. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Zeltens.

Ebenfalls in einem Naturschutzgebiet, und zwar zwischen Durach und Bodelsberg, hatten sieben Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren ein Zelt aufgeschlagen, ein Lagerfeuer gemacht und Musik gehört.

Wie berichtet, darf in einem Naturschutzgebiet weder gezeltet noch Feuer gemacht werden. Wer es dennoch tut,  <%LINK text='muss laut Landratsamt mit einem Bußgeld zwischen 100 und 500 Euro rechnen' id='2343171' tag='' type='Artikel' %> .

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019