Lindenberg-Mittelschule
Verabschiedung des Schulleiters Werner Hatt der Lindenbergmittelschule

2Bilder

Auf der «Schulautobahn» des Lebens nehmen spätestens bei der Entlassfeier Schüler und Lehrer eine andere «Abzweigung». Bei der aktuellen Entlassung der 41 Absolventen der neunten Klassen der Lindenbergmittelschule bog auch Schulleiter Werner Hatt beim Autobahnkreuz «Abschied» ab: Nach 36 Dienstjahren wurde er zum 31. Juli in den Ruhestand verabschiedet.

Schulrat Johann Fasser nannte Hatt schmunzelnd eine << pädagogische Allzweckwaffe >> - universell einsetzbar, flexibel und bereit, sich auf Neues einzulassen. Aufgrund seiner Begabungen, ließ Fasser die vergangenen Jahrzehnte Revue passieren, hätte Hatt gut auch andere Berufe ausüben können:

als PC-Spezialist (er rüstete 1999 die Volksschule Lauben mit Computern aus) und Programmierer (er erstellte PC-Programme für Lehrkräfte), als Schreiner (er fertigte die PC-Tische selbst mit an) und als Architekt und Bauzeichner: << Sie haben bei den jetzigen Umbaumaßnahmen zur Ganztagsbetreuung die Pläne selbst in die Hand genommen, jetzt werden sie 1:1 umgesetzt. >>

Als kompromissbereit, konsequent und zielgerichtet beschrieb Bürgermeisterin Sibylle Knott den Schulleiter. Die vergangenen sechs Jahre an der Schule bezeichnete sie als besonders wichtige Jahre, in die die Berufsorientierung in Einzelprojekten, die Ganztagsbetreuung, die Umbaumaßnahmen und die Umwandlung von der Haupt- zur Mittelschule gefallen seien.

Zu den Stationen in 36 Dienstjahren gehörten für Hatt unter anderem die Suttschule, die Volksschule bei der Hofmühle, die Lindenberg-Grundschule, die Volksschule Lauben und ab 2005 die Linderberg-Hauptschule. Der Schülerchor verabschiedete Hatt mit einem eigenen Lied: << Bye bye Herr Hatt >>.

<< Nie mehr Schule >>: Zuvor waren die 41 Schüler mit einem bunten Programm am Abzweig << neuer Lebensabschnitt >> verabschiedet worden. In seiner Ansprache hatte Hatt ihnen bewusst gemacht, dass dies die erste von vielen, noch kommenden Weggabelungen sei. << Glaubt an Euch >>, rief Elternbeiratsvorsitzende Renate Hartmann den Absolventen zu. Schülersprecher Avni Mehmeti und Melanie Germereth sagten Dank für die Unterstützung.

Bei der Zeugnisvergabe ehrte Frank Edele für den Lions-Club Kempten-Cambodunum die besten Schülerleistungen im QA.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen