Venus
Venus wandert vor die Sonne

In den frühen Morgenstunden des Mittwoch, 6. Juni, wird man, so das Wetter mitspielt, ein seltenes astronomisches Schauspiel beobachten können: einen Venustransit.

Die Hochschule Kempten und die Sternwarte Kempten laden die Öffentlichkeit sowohl zu einem Vortrag als auch zur Beobachtung des Himmelsschauspiels ein. Der Venustransit kann am Mittwoch von Sonnenaufgang um 5.19 Uhr bis zum Austritt der Venus aus der Sonnenscheibe um 6.55 Uhr beobachtet werden.

Der Planet zieht dabei von der Erde aus gesehen vor der Sonnenscheibe vorbei und erzeugt dabei eine "Mini-Sonnenfinsternis" - mit Seltenheitswert: Der nächste Venustransit findet im Jahr 2117 statt.

Zudem will Prof. Thomas Eimüller bereits heute, Montag, 4. Juni, um 19 Uhr in einem öffentlichen Vortrag an der Hochschule (Raum T215) auf das Ereignis einstimmen. Die Beobachtung mit den Experten findet dann am Mittwoch zum genannten Zeitpunkt am Beobachtungsplatz nahe dem Parkplatz an der Wirlinger Straße am südöstlichen Ortsrand von Buchenberg statt.

www.sternwarte-kempten.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen