Verstiegen
Vater verirrt sich mit Kindern im tiefen Schnee nahe Eschach

Ein Vater hat sich am Mittwoch mit seinen zehn und acht Jahre alten Kindern in alpinem Gelände verirrt und kam aufgrund der Schneemassen nicht mehr weiter.

Die Familie aus Baden-Württemberg war laut Polizei gegen 17 Uhr von der Jägerhütte bei Eschach (Oberallgäu) aus querfeldein gelaufen. Als sie nicht mehr weiterkam, rief der Mann seine Frau im Tal an. Sie verständigte die Bergwacht.

Die Retter jedoch erreichten die Vermissten wegen des vielen Schnees weder mit Quad noch Pistenraupe. Erst die Alpine Einsatzgruppe der Polizei konnte Vater und Kinder gegen 22 Uhr mithilfe eines Hubschraubers bergen. Die Vermissten waren leicht unterkühlt, aber unverletzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen