Verwaltungsgericht
Urteil im Prozess um das große Loch in Kempten könnte heute fallen

Stefanie Heckel, Redakteurin der Allgäuer Zeitung, verfolgt den Prozess im Gerichtssaal. Informationen über die aktuelle Entwicklung in Augsburg erhalten Sie hier und in der morgigen Ausgabe der Allgäuer Zeitung.

Update 12:40 Uhr

Vor dem Verwaltungsgericht Augsburg haben im Verfahren um die Sicherung des Großen Lochs heute erneut Zeugen ausgesagt. Es geht darum, ob die Stadt den Schweizer Bauherren die Kosten aufbrummen darf.

Der Anwalt der Schweizer hat die Aufhebung der zugrunde liegenden Bescheide beantragt. Die Kammer berät aktuell, die Juristen machen Mittagspause. Wann die Entscheidung fällt, ist noch unklar.

Bezugsmeldung

Es geht voran: Der Schmutz ist raus, die Abstützungen sind so gut wie fertig, in sieben Monaten soll nichts mehr übrig sein vom großen Loch in der Bahnhofstraße. Nach drei Jahren Pause wird derzeit kräftig gearbeitet, im Mai soll die Tiefgarage im Rohbau fertig sein.

Was allerdings noch nicht heißt, dass dann schon klar ist, wie es mit dem Grundstück und der Garage genau weitergeht. Weiter geht heute zunächst einmal der Prozess vor dem Augsburger Verwaltungsgericht. Heute soll es ein Urteil geben.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 17.10.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen