Prozess
Unterallgäuer wegen Einbruchs in Vereinsheim zu mehrjähriger Haftstrafe verurteilt

Weil er in das Vereinsheim seines Heimatortes im nördlichen Unterallgäu eingebrochen war und einen Tresor gestohlen hatte, ist ein mehrfach vorbestrafter 19-jähriger Kosovare nun vom Memminger Schöffengericht zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Eine Abschiebung werde derzeit geprüft, gab der Angeklagte beim Prozess selbst an. Der Mann war auf der Suche nach Barem und fand stattdessen in dem Vereinsheim einen Tresor. Er riss ihn aus der Wand und wollte ihn auf dem Fahrrad abtransportieren.

Was der Angeklagte vor Gericht aussagte und wie der Richter den Fall bewertete, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 08.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ