Gericht
Unterallgäuer in Memmingen wegen Kinderpornografie verurteilt

Wegen des Besitzes von Kinderpornografie ist ein 53-jährigen Mann aus dem Unterallgäu vor dem Amtsgericht Memmingen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Es dauerte fast eine Viertelstunde, bis der Staatsanwalt die Anklageschrift verlesen hatte. Auf mehreren Seiten wurden Bilder und Videoszenen beschrieben, die man sich lieber nicht detaillierter vorstellen möchte.

Kinderpornografie in allen Variationen, mit minderjährigen Mädchen und Jungen und teils auch mit Tieren. Es war nur ein kleiner Auszug dessen, was die Polizei im vergangenen Jahr auf dem Rechner und den Festplatten des Mannes gefunden hatte: Von zehntausenden Bildern und Filmen ist die Rede.

Was der Angeklagte zu den Vorwürfen sagte lesen Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 16.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020