Drogen
Unterallgäuer gibt Drogen an Sohn weiter

Ein 42-jähriger Unterallgäuer ist vom Memminger Schöffengericht zu einer Gesamtstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden – mit einer Bewährungszeit von vier Jahren und einer Arbeitsauflage von 80 Stunden. Grund: Er hatte Marihuana erworben und unter anderem an seinen damals 15-jährigen Sohn weitergeben.

Vor Gericht gab der Mann alle Anklagepunkte zu: Demnach hatte er von Januar bis März dieses Jahres mindestens 30-mal Cannabis besessen und es mehrfach an andere abgegeben.

Bei einer Hausdurchsuchung fand die Polizei neben Drogen zudem ein verbotenes Butterfly-Messer.

Darüber hinaus war der Mann im Januar mit einem Firmenwagen gefahren, obwohl er keinen Führerschein besitzt. Bei der Urteilsverkündung sprach der zuständige Richter unter anderem von 'eklatantem Erziehungsversagen'.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019