Europa
Unterallgäu versucht, von Brüsseler Fördertöpfen zu profitieren

Mehr als 5,2 Millionen Euro an europäischen Fördermitteln hat der Landkreis Unterallgäu in den Jahren 2007 bis 2013 bekommen. Über 50 Einzelprojekte waren in dieser abgelaufenen Leader-Periode unterstützt worden. Damit der Landkreis auch in den nächsten Jahren und mithilfe von Leader eine erfolgreiche Regionalentwicklung vorantreiben kann, bewirbt sich die Lokale Aktionsgruppe (LAG) 'Kneippland Unterallgäu' derzeit um eine Aufnahme in das EU-Förderprogramm für die Jahre zwischen 2014 und 2020.

Voraussetzung für die erneute Anerkennung als Leader-Region ist die Erarbeitung einer lokalen Entwicklungsstrategie. Über Wochen und Monate haben sich hierzu Hunderte Bürger Gedanken darüber gemacht, wie die Zukunft ihrer Region aussehen soll.

Das Strategiepapier fasst die Stärken, Schwächen, Potenziale und Bedürfnisse des Unterallgäus zusammen. Darauf aufbauend wurden unter dem Leitbild 'Regionalentwicklung aus einem Guss "Auf neuen Wegen zu Gesundheit und Wertschöpfung' vier Entwicklungsziele definiert, die in den nächsten Jahren mit konkreten Projekten angegangen werden sollen.

Welche Projekte in den nächsten Jahren starten sollen und wann eine Entscheidung getroffen wird, lesen Sie in der Memminger Zeitung vom 11.12.2014 (Seite 34).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019