Westendorf
Unglückliche Niederlage nach tollem Kampf

Trotz einer herausragenden Mannschaftsleistung reichte es nicht ganz für die Staffel des TSV Westendorf in der Zweiten Bundesliga Süd zu einem Sieg gegen den favorisierten KSV Schriesheim. Knapp 470 begeisterte Fans bekamen einen spektakulären Heimkampf in der TSV-Arena zu Gesicht. Nach tollem und aufopferungsvollem Kampf stand jedoch eine 16:20-Niederlage fest.

Im Vorfeld stellte Chefcoach Bernhard Hofmann seine Mannschaft im Vergleich zu den ersten drei Saisonniederlagen um. Shenol Ali Ahmed startete in seiner eigentlichen Gewichtsklasse bis 66 kg Freistil für Steve Masuch. Christian Stühle kochte einige Kilos ab, um in der Klasse bis 74 kg Freistil antreten zu können. In der 84 kg-Klasse vertrat ihn Frederik Wunderlich. «Durch die Umstellung haben wir uns erhofft, die Schriesheimer überraschen zu können und vielleicht Kapital daraus zu schlagen.» Den Auftakt machte Tizian Reggel gegen den erfahrenen Kerim Ferchichi gut. Er hielt die Niederlage optimal in Grenzen (0:3). György Rizmajer hatte mit Dariuz Filipczak einen deutlich schwereren Kontrahenten.

Durch seinen offensiven und attraktiven Stil schien es, als würde er einen 3:1-Sieg einfahren, doch dann kam die große Überraschung in Runde vier: Rizmajer führte bereits 3:0, sein polnischer Gegner rechnete mit keinem Angriff mehr in der Bodenlage. Der Neuzugang des TSV erreichte durch einen herrlichen Ausheber eine Fünferwertung und konnte den Schriesheimer durch diese Aktion sogar schultern.

Tsikovani wird immer stärker

Thomas Simnacher legte gegen Marek Schum einen guten Start hin und konnte die erste Runde klar mit 5:1 für sich entscheiden. In den drei darauf folgenden Runden machte er allerdings keinen Stich mehr (1:3). Die nächste Überraschung war dann Micheil Tsikovani. Wie es scheint, kommt der Grieche nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten beiden Saisonkämpfen immer mehr in Fahrt.

Gegen den starken Adam Filipczak konnte er schon nach wenigen Sekunden punkten. Durch eine clevere Aktion zum Rundenende konnte er seinen Gegner ebenfalls schultern. Nun tobte die Menge im Bürgerhaus. Shenol Ali Ahmed hatte in Nicolae Cojocaru einen äußerst unbequemen Kontrahenten. Der Schriesheimer startete noch vergangene Woche für Rumänien bei den Weltmeisterschaften in Moskau. Doch hoffte die Mannschaft und Coach Hofmann auf einen Sieg des Bulgaren. In sehr knappen vier Runden unterlag er jedoch 1:3. Zur Halbzeit lag der TSV somit hauchdünn mit 10:9 in Front.

Im ersten Kampf nach der Pause gelang Michael Heiß eine Sensation. Der haushohe Favorit Attila Tamas fand gegen den 19-Jährigen kein Mittel und verlor verdient mit 1:3, was das Westendorfer Publikum wieder auf einen Sieg hoffen ließ. Max Goßner münzte seine Dominanz im Standkampf jedoch nicht in Punkte um und musste sich nach zwei mehr als strittigen Situationen etwas zu deutlich mit 0:3 gegen den mehrfachen deutschen Meister Benjamin Hofmann geschlagen geben.

Frederik Wunderlich zog sich dagegen achtbar aus der Affäre, indem er Andrei Frant alles abverlangte (0:3). Nun lag es an Christian Stühle, den Kampf bis zum letzten Gefecht offen zu halten. Um noch eine Siegeschance zu wahren, hätte Stühle gegen Carsten Kopp gewinnen müssen. Dieser zeigte sich aber etwas abgeklärter und siegte glatt nach drei Runden.

Somit stand die Niederlage vor dem letzten Kampf fest. Hier traf Philipp Heiß auf den deutschen Spitzenringer Pascal Eisele. «Pippo» siegte souverän nach vier Runden mit 3:1. Am kommenden Samstag sind die Ostallgäuer zu Gast beim deutschen Rekordmeister VfK Schifferstadt. (mgr)

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019