Buchloe
Ungarische Freunde kommen noch einmal

Seit nunmehr 15 Jahren pflegt die Kolpingfamilie Buchloe freundschaftliche Treffen mit der Kolpingfamilie St. Pius in Pécs. 1993 wurde die Partnerschaft besiegelt. Im darauf folgenden Jahr luden die Kolpingfreunde aus dem 800 Kilometer entfernten Ungarn die Buchloer zum ersten Mal ein.

Seither finden die jährlichen Treffen abwechselnd in Pécs und Buchloe statt. Jetzt waren elf Gäste aus Südungarn zu Besuch in der Gennachstadt.

Organisator Paul Feil hatte für den fünftägigen Aufenthalt ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm vorbereitet. Einen intensiven Theaternachmittag erlebten die ungarischen Freunde im Waaler Passionsspielhaus. Die «Miller-Passion» beeindruckte mit ihren spätmittelalterlichen und barocken Stilelementen, angefangen vom Sündenfall bis hin zur Auferstehung Christi.

Ein Tagesausflug führte ins Donauries zur Gartenschau in Rain am Lech. Einen Nachmittag verbrachten die Gäste in Landsberg am Lech. Der Leiter der Kolpingsenioren Karl Nusser führte, vorbei am tosenden Lechwehr, durch die historische Altstadt. Zu den Hinguckern gehörte dabei der gut erhaltene Stadtmauerring mit seinen vielen Türmen und Toren.

Anschließend lud Nusser alle Teilnehmer zu Kaffee und Kuchen ins Pfarrzentrum «Zu den Heiligen Engeln» ein.

Während des Abschlussabends im Kolpinghaus vertiefte man in gemütlicher Runde die Freundschaft und tauschte Gastgeschenke aus. Die Kolpingvorsitzende Rosalia Walter überreichte den Gästen die Festschrift zum 100. Jubiläum der Buchloer Kolpingfamilie. Außerdem bekam jeder einen fairen Schokoriegel, der zum Festjahr herausgebracht wurde. Für die musikalische Unterhaltung sorgten Anni Barthelmes und Ludwig Städele. Städele gab einige Witze zum Besten, die Dr. Tibor Szücs ins Ungarische übersetzte.

Der Besuch war aber nicht der einzige Höhepunkt im diesjährigen Partnerschaftsjahr: Zur Festwoche im Oktober hat sich bereits eine Delegation aus Ungarn angekündigt.

Außerdem werden ab September wieder Gebrauchtkleider gesammelt. Die Kleidungsstücke werden je zur Hälfte im kolpingeigenen Ladengeschäft in Pécs verkauft sowie an Bedürftige und karitative Einrichtungen abgegeben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen