Verkehr
Unfallstatistik in Kaufbeuren: Weniger Raser als im Vorjahr - Polizei setzt auf Überwachung

Geschwindigkeitskontrollen sind umstritten und werden immer wieder heiß diskutiert. Blitzer und Laserpistole sind bei vielen Verkehrsteilnehmern unbeliebt, bei der Polizei sind sie hingegen ein wichtiges Mittel der täglichen Präventionsarbeit.

Stefan Horend, Verkehrssachbearbeiter der Polizei in Kaufbeuren, sieht das bestätigt, wenn er auf die Unfallstatistik des vergangenen Jahres blickt. Die Gesamtzahlen der Unfälle auf den Straßen in und um Kaufbeuren ist zwar nahezu gleichgeblieben (2013: 1110 Unfälle; 2014: 1113), die Zeit der Raser scheint aber zu Ende zu gehen.

Denn nur 27 dieser Unfälle passierten aufgrund zu hoher Geschwindigkeit. "Ich gehe davon aus, dass das an der intensiven Überwachung liegt", sagt Horend. Daher werde man seitens der Polizei auch künftig regelmäßig kontrollieren.

Mehr zur Unfallstatistik und welches Problem die Polizei zur Zeit besonders beschäftigt, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 09.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Stephan Schöttl aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019