Kempten
Und noch ein Mord

Und wieder muss ein Mensch in Kempten sein Leben lassen. Eine ältere Frau ist es diesmal, alleine lebend in einer einfachen Wohnung, umgebracht durch sage und schreibe 17 Kebabmesser-Stiche. Weshalb und von wem? Das herauszufinden ist ja für gewöhnlich Sache der Polizei. Oder besser: Aufgabe eines Kommissars, der Kluftinger heißt, Weinzirl, Brandl, Wanner oder sonst wie. In zahlreichen Allgäu-Krimis lassen Buchautoren nach Tätern fahnden. Nun gibt es einen weiteren Allgäu-Krimi, Titel «Alpendöner». Doch hier wird nicht der Kommissar (Bruno Abraham) in die Rolle des Helden geschoben, der ein feines Näschen bei der Aufklärung beweist, sondern ein Journalist namens Birne.

«Ein junger Krimi von einem jungen Autor», heißt es im Werbetext des Buches, «mit liebenswerten Charakteren in aberwitzigen Situationen. Kultverdächtig.» Ob der Rezensent diesem Urteil zustimmt? Ein klares Jein! Nun wäre ohnehin zunächst die Frage zu klären, welches denn eigentlich die Merkmale eines jungen Krimis sind. Der objektiv junge Autor Willibald Spatz (Jahrgang 1977) lässt seinen Protagonisten Birne (mit 30 Jahren ebenfalls nicht alt) täglich nicht nur tief ins Bierglas, sondern auch in die Ausschnitte der Frauenwelt schauen. Er lässt ihn Aspirin gegen den morgendlichen Kater futtern und in kurzen, mitunter sehr abgehackten Sätzen sprechen. Offenbar alles Merkmale einer jungen Generation.

Nun ja, vielleicht muss man das einfach so hinnehmen. Liebenswerte Charaktere hingegen sind lange Zeit nicht auszumachen. Jedenfalls nervt Birnes Kollege Werner als verkappter Ausländerhasser, Kommissar Abraham wirkt ebenso unsympathisch wie dessen Sohn mit rechtsradikalem Gedankengut. Und sprachlich vermag Autor Spatz nur wenig zu überzeugen.

Die Situationen, in die Birne gerät, sind hingegen (aber)witzig, und nach einem trägen Beginn gewinnt das Buch an Fahrt. Wo der Autor ebenfalls zu punkten vermag: Er zeichnet von der Gegend des Allgäus und den Menschen, die dort leben, kein Bild voller Klischees, sondern ein ganz eigenes.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen