Durach
Umweltbericht ins Haus geliefert

Wie regelt die Gemeinde Durach die Trinkwasserversorgung? Was passiert mit der Kläranlage? Diese Themen sind abgehakt: Durach bezieht Trinkwasser des Zweckverbands «Fernwasser Oberes Allgäu», Abwasser wird nicht mehr über die eigene Anlage, sondern über das Gruppenklärwerk in Lauben gereinigt.

Jetzt stehen beim Umweltschutz andere Themen an: «Heute geht es um Klimaschutz, CO2-Reduzierung, alternative Energien, Energiemanagement und nachhaltiges Bauen,» sagt Durachs Rathauschef Herbert Seger bei der Vorstellung des aktuellen Umweltberichts der Gemeinde Durach.

Der letzte Umweltbericht in Durach ist vor zehn Jahren erstellt worden. Laut Landratsamt gibt es wenige Gemeinden im Oberallgäu, die den Bürgern solch einen ausführlichen Bericht zusammenstellen und ins Haus liefern.

Der Bericht zeigt auf 27 Seiten auf, was in Sachen Umweltschutz vorangebracht worden ist und welche Schwerpunkte die Gemeinde nun setzt. So geht es in fast drei Seiten um den Klimaschutz.

100 Solaranlagen bezuschusst

Im Umweltbericht ist zu lesen: «In den Jahren 1995 bis 2000 wurden in Durach fast 100 Solaranlagen durch eine gemeindeeigene Förderung bezuschusst.» Diese freiwillige Leistung sei gestoppt worden, weil die Förderprogramme (Bund und Land) attraktiver geworden seien und eine Doppelförderung zudem nicht möglich ist. Das Nahwärmenetz werde nun mit Biomasse betrieben.

Die dafür nötigen Hackschnitzel würden rund 30 Landwirte liefern. Auch ist zu lesen, dass der Dienstwagen des Bürgermeisters umweltfreundlich mit Gas fährt.

Biotope und Naturdenkmäler

Weitere Themen im Umweltbericht:

l Abfallwirtschaft (unter anderem Entwicklung der Müllmengen, Altlasten/Deponien).

l Bauwesen und Bodenschutz

l Lärm (Verkehrslärm, Lärm durch Flugbetrieb)

l Landwirtschaft (unter anderem Landwirte als Energiewirte, Streuwiesenbörse, gentechnikfreie Zone)

l Luft

l Natur- und Landschaftspflege (unter anderem Biotope und Naturdenkmäler)

l Mobilfunk und Verkehr

l Wasser und Abwasser sowie Gewässerschutz

l Hochwasserschutz (sir)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019