Sachbeschädigung
Umstrittene Po-Plakate der Republikaner in Kempten abgerissen

Nun sind sie doch ein Fall für die Polizei: die Po-Plakate der Republikaner. Allerdings nicht in dem Sinne, wie es sich mehrere Leser der Allgäuer Zeitung gewünscht haben, die diese Wahlwerbung ziemlich abstoßend finden.

Vielmehr muss sich nun die Polizei um die Sache kümmern, weil etliche Plakate von Unbekannten beschädigt wurden. Wahlplakate dürfen nicht einfach bemalt oder abgerissen werden - das ist Sachbeschädigung. Montagmittag am Adenauerring bei der Sportanlage am Seggers: Auf dem Wagen des städtischen Betriebshofs liegen schon mehrere zerfetzte Po-Plakate.

Ein Stadtmitarbeiter hat die Reste der Wahlwerbung eingesammelt, die Unbekannte von den Laternenmasten an dieser Stelle gerissen haben. Ein FDP-Plakat hat es ebenfalls erwischt - vielleicht eher aus Versehen.

Alles über die beschädigten Po-Plakate der Republikaner finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 13.08.2013 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen