Verkehr
Umsteigen an der ZUM in Kempten ist oft ein Problem

Ein 92-Jähriger fährt regelmäßig mit dem Bus vom Stadtweiher zum Friedhof in der Rottachstraße. Normalerweise bringt ihn die Linie 2 direkt an sein Ziel. Doch diesmal nicht. An der zentralen Umsteigestelle (ZUM) teilt der Fahrer mit: 'Bitte alle aussteigen!' <%IMG id='1391404' title='ZUM in Kempten'%>

An welchem Steig der Anschlussbus zu finden ist, weiß er nicht. Der 92-jährige Fahrgast irrt am Bussteig A7 entlang. Wegen seiner Sehbehinderung kann er die Anzeige, die Fahrgäste über ihre Anschlussmöglichkeiten informiert, nicht lesen. Irgendwie fragt er sich dann durch und findet seinen Anschlussbus.

Dies ist kein Einzelfall. Wie dem Senior geht es mehreren Fahrgästen. 'Wir haben jeden Tag Beschwerden über Leute, die nicht ankommen', räumt Martin Haslach ein, zuständig für die Stadtbusse in Kempten. Dass die Busse zu bestimmten Zeiten nicht durchfahren, sondern an der ZUM Endhaltestation ist, sei aber nicht zu vermeiden und schon seit ewigen Zeiten so.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ