Waal
Umfrage zur Mittagsbetreuung

Eine Umfrage zur Ausweitung der Zeiten der Mittagsbetreuung führt die Gemeinde Waal demnächst an ihrer Grundschule durch. Hintergrund ist die Anfrage von Eltern, die Betreuungszeit von derzeit 13 auf 14 Uhr zu verlängern.

Nach Angaben der Zweiten Bürgermeisterin Christa Völk besuchen derzeit zwölf Kinder die Mittagsbetreuung. Sie kostet für die Eltern 25 Euro pro Monat. Kämen sechs Kinder zusammen, die jeweils eine Stunde länger blieben, müssten die Eltern etwa 35 Euro im Monat bezahlen, auf die Gemeinde kämen zudem etwa 1000 Euro pro Jahr zu.

Aufwand als Service sehen

«Ich habe keine Ahnung, wie groß der Bedarf tatsächlich ist, aber ich denke, wir sollten den Bedarf abfragen», meinte Völk. «Den gemeindlichen Aufwand sollte man als Service für die berufstätigen Bürger sehen», fügte Robert Protschka hinzu und meinte, «es würde manche Mutter sicherlich entlasten, wenn sie halbtags arbeitet».

Kiesabbau: Um den Kiesabbau in ihrem Gemeindegebiet zu steuern, will die Gemeinde Unterdießen eine sogenannte Konzentrationsfläche für Kiesabbau im Flächennutzungsplan ausweisen. Dieses Gelände befindet sich südwestlich von Unterdießen, zwischen Bahntrasse und B17. Als Nachbargemeinde hegt der Waaler Gemeinderat keine Einwände gegen diese Flächennutzungsplan-Änderung, hieß es in der jüngsten Gemeinderatssitzung. «Das tangiert uns nicht, das Gelände ist weit weg von unserer Gemarkung», so Bürgermeister Alois Porzelius. Der Abtransport des Kieses, der vermutlich über einen Zeitraum von 20, 25 Jahren abgebaut werden kann, erfolge vor allem über die nahegelegene B17, meinte Porzelius.

Fotovoltaik: Im öffentlichen Randsteifen neben der Straße Am Walkweiher darf ein Bauwerber auf einer Länge von rund 75 Metern Stromkabel für seine Fotovoltaikanlage verlegen. Darauf einigte sich der Gemeinderat Waal. Dafür muss der Bauwerber der Gemeinde eine Entschädigung in Höhe von rund 400 Euro zahlen und darf die Straße nicht beschädigen. Der Bauwerber möchte auf einem Grundstück im Baugebiet Walkweiher eine Fotovoltaikanlage errichten und muss diese ans Stromnetz anschließen. Zum Trafohaus der LEW führt der Weg jedoch nicht nur über öffentlichen Grund, sondern auch über zwei Privatgrundstücke, mit dessen Besitzern sich der Bauwerber noch einig werden muss.

Bürgerversammlungen: Über die Termine der Bürgerversammlungen informierte Bürgermeister Porzelius die Gemeinderäte. Den Auftakt macht heuer Waal am Freitag, 13. November, im Gasthaus «Post». Am Mittwoch, 18. November, findet die Versammlung im Waalhauptener Bürgerheim statt, am Freitag, 20. November, folgt die Bürgerversammlung in der alten Schule in Bronnen und am Montag, 23. November, ist der Abschluss im Bürgerhaus in Emmenhausen. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 20 Uhr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen