Ehrung
Übergabe der Kaufbeuren-aktiv-Medaillen für verdiente Ehrenamtliche

Heute, am 5. Dezember, wird weltweit der 1985 von den Vereinten Nationen beschlossene Tag des Ehrenamtes gefeiert. Bereits am vergangenen Freitag verlieh Oberbürgermeister Stefan Bosse die Kaufbeuren-aktiv-Medaille 2011 'für langjähriges, herausragendes Engagement für die Menschen in der Stadt Kaufbeuren und für die Stadt Kaufbeuren, das weit über die reine Berufsausübung hinausgeht'.

Zugleich überreichte er die Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten an Sieglinde Blind und Manfred Wagner. Erneut beschloss der Stadtrat die Verleihung eines Sonderpreises. Er geht 2011 an den Tänzelfestverein Kaufbeuren.

Den swingenden Rahmen der Veranstaltung im Stadttheater gestaltete sehr professionell die Big Band des Jakob-Brucker-Gymnasiums unter Leitung von Ulrich Bihlmayer.

Zahlreiche Ehrengäste konnte Oberbürgermeister Bosse zur Verleihungszeremonie begrüßen, darunter den Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl, Pfarrer Sebastian Kandeth sowie die Medaillenträger früherer Jahre. 'Ganz besonders aber begrüße ich Sie, die heute Abend Auszuzeichnenden', sagt Bosse und stellte damit klar, wer die Hauptpersonen sein sollten.

Er betonte, dass die drei Stufen der Auszeichnung keine Wertigkeit darstellten, sondern im Grunde die Dauer des Ehrenamts dafür ausschlaggebend sei.

Bosse dankte all jenen, die Vorschläge zur Verleihung gemacht hatten. Die nicht-öffentlichen Entscheidungen im Stadtrat darüber fielen übrigens, soviel könne er verraten, stets in großer Einmütigkeit. Bosse betonte, dass ehrenamtliche Tätigkeiten kein Ersatz für Leistungen seien, die der Staat nicht wahrnähme. Der Staat könne Bürgersinn und Engagement nicht verordnen, aber er könne sie fördern.

Bogen weit gefasst

Der Bogen ehrenamtlichen Engagements ist weit gefasst. Dies spiegeln die Auszeichnungs-Begründungen wider. Es reicht von langjährigen Funktionen in Vereinen bis hin zum Engagement in der Politik. Neben den Bereichen Kultur, Musik, Brauchtum und Sport gibt es viele weitere Betätigungsfelder im kirchlichen und sozialen Bereich. Gerade die Betreuung der jungen und alten Kaufbeurer ist ohne ehrenamtlichen Dienst nicht möglich.

Ehrenamtlich Engagierte stehen nur selten im Rampenlicht. Häufig genug arbeiten sie im Stillen, verborgen und im Hintergrund. Ehrenamtliches Engagement, so Herbert Lachenmayer, einer der Ausgezeichneten, sei nicht immer einfach, mit enormem Zeitaufwand und persönlichen Einschränkungen verbunden. Auch die eigene Familie müsse Einschränkungen in Kauf nehmen. Lachenmayer: 'Da stellt sich schon eine Portion schlechtes Gewissen ein.'

Es sei schwieriger geworden, so Lachenmayer weiter, jemanden zum Dienst für die Allgemeinheit zu motivieren. Dabei gebe das Ehrenamt sehr viel. Für ihn persönlich seien dies bei seinen Tätigkeiten in der Stadtkapelle die Freude an der Organisation, die aktive Mitgestaltung der kulturellen Landschaft und Dankbarkeitsbeweise der Bevölkerung gewesen.

Mit Blick auf seine Rot-Kreuz-Tätigkeiten habe ihm die Rückmeldung von Menschen, denen er helfen konnte, und die Anleitung junger Menschen sehr viel gegeben. Ihm mache das Ehrenamt Freude, was sicherlich auch die anderen Ausgezeichneten für sich in Anspruch nehmen können. 'Halten Sie durch, machen Sie weiter', ermunterte Bosse die Ausgezeichneten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen