Allgäu
Über 8000 Besucher

Kaufbeuren l AZ l Die vergangene Spielsaison und die Situation des Kaufbeurer Puppenspielvereins waren 2008/2009 durch den endgültigen finanziellen Ausstieg des Bezirkes Schwaben aus der Finanzierung des Theaters in der Wagenseilstraße und Museums in der Ludwigstraße geprägt. Dieser hatte sich aufgrund von Einsparungen zurückgezogen, wie Vorsitzender Gerhard Funke erklärte.

Nur durch die Bereitschaft des Stadtrates Kaufbeuren, den jährlichen Zuschuss an den Puppenspielverein von 15000 Euro um die Kosten des Theaterunterhaltes auf 20000 Euro zu erhöhen, konnte der Spielbetrieb unvermindert weitergeführt werden. Durch Aktivierung aller ehrenamtlichen Kräfte des Theaters wurde ein gutes Spielergebnis erreicht. 109 Vorstellungen im und außerhalb des Theaters mit 8161 Besuchern belegten die Attraktivität des Puppentheaters, so Theaterleiterin Waltraud Funke.

Überörtliche Beachtung und große Begeisterung fand sie mit ihrer eigens für Blinde und Sehbehinderte entwickelte Führung im Puppentheatermuseum samt Einsatz von Figuren aus dem Puppentheater. Nach der Beratung und Schulung der Schauspieler des Kluftinger-Krimis «Erntedank» war Waltraud Funke auch bei den Dreharbeiten im Einsatz.

Jüngst wurde zudem erst ein Spielvertrag mit dem Mehrgenerationenhaus Bad Wörishofen abgeschlossen. Dort werden monatlich Handpuppenspiele durch das Spielerteam des Theaters gezeigt.

Für die laufende Saison stehen zusätzlich zu den üblichen Aufführungen noch eine Puppenbauwoche zu Ostern, Spiele zum Tänzelfest und Sondervorstellungen im Theater mit den Marionettenopern «Hänsel und Gretel» und «Die Zauberflöte» sowie das Märchenspiel: «Der Kranich im Abendlicht», an.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019