TVL bleibt auf Sparkurs

Lindenberg | sen | Mit seinen 1843 Mitgliedern - fast 780 davon sind Kinder und Jugendliche - bleibt der TV Lindenberg nach dem TSV Lindau der zweitgrößte Verein im Landkreis.

Auf der Generalversammlung im Lindenberger Gasthof 'Bayerischer Hof' betonte Schatzmeisterin Birgit Rampp, dass der Abbau von Verbindlichkeiten weiter vorangekommen sei und der Etat für das laufende Jahr voraussichtlich ausgeglichen sein werde. 'Trotzdem', so Rampp, 'bleiben wir auf Sparkurs.'

Geschäftsführerin Sabine Knaus hob hervor, dass die insgesamt 76 Übungsleiter im vergangenen Jahr zusammen 5924 Trainingseinheiten angeboten haben. Bei der Sportlerehrung der Stadt Lindenberg holten TVL-Athleten zwei Gold-, acht Silber und 35 Bronzemedaillen. 'Ein sichtbarer Ausdruck der hervorragenden Arbeit unserer Abteilungen', lobte der Vorsitzende, Dr. Egon Hartmann.

Bei den Neuwahlen wurden Dr. Egon Hartmann (Vorsitzender), Jochen Claus (stellvertretender Vorsitzender) und Birgit Rampp (Schatzmeisterin) in ihren Ämtern bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende neu gewählt wurde Karin Strahl.

Neben dem Breiten-, Präventions- und Rehasport bietet der TVL auch zahlreiche Fachsportarten an. Hier eine Auswahl an Ressortberichten:

Anfängerkurs Aikido

Aikido (Abteilungsleiter Marcus Pfisterer): Die Aikido-Sportler richteten einen Lehrgang aus, zeigten beim Stadtfest Vorführungen und werden in Kürze einen Anfängerkurs starten.

Eissport (Helmut Böller): Ziel der Eishockeyabteilung ist es, in absehbarer Zeit wieder eine Mannschaft zu stellen. Zur Zeit sind zwei Nachwuchsteams (Knaben und Jugend) im Spielbetrieb. Zudem erledigen Mitglieder des AH-Teams zahlreiche Aufgaben rund um den Eisplatz. Helmut Böller stellte aber auch die Zukunftsfrage: 'Wie geht es weiter mit dem Kunsteis - der Zehnjahresvertrag läuft aus.'

Gerätturnen (Rainer Eser): Hier sind 35 Buben und Mädchen aktiv, die bei Wettkämpfen bis hinauf zu den Bayerischen Landesmeisterschaften vertreten waren.

Judo (Ferdinand Gsell): Es befindet sich zwar keine Mannschaft im Wettkampfgeschehen, aber als Einzelkämpfer wurden Top-Platzierungen erreicht.

Karate (Raimund Karg): 46 Aktive kämpfen in zwei Leistungsklassen: der Unter- und der Oberstufe. Bei einem Nachwuchs-Anfängerkurs machen zwischen 20 und 25 Kinder mit.

Leichtathletik (Wolfgang Fuchs): Die Abteilung befindet sich im Umbruch, nachdem einige Leistungsträger ihre Sportlaufbahn beendet haben. Doch der Nachwuchs hinterließ bei Wettkämpfen gute Eindrücke. Aufgrund finanzieller Engpässe musste das Wettkampfprogramm knapp gehalten werden.

Schwimmen (Hannelore Bryxi): 200 Kinder und Jugendliche sind aktiv, die bei der Sportlerehrung der Stadt Lindenberg fünf Silber- und acht Bronzemedaillen holten.

Tanzsport (Herbert Benna): 97 aktive und 14 passive Mitglieder organisierten den traditionellen 'Tanz in den Mai' im 'Löwen'-Saal und den Jubiläumsball zum 30-jährigen Bestehen der Tanzsportgruppe.

Versehrtensport (Helmut Rietzler): 23 Mitglieder absolvierten 97 Übungsstunden mit Schwimmen, Wassergymnastik und Asphaltstockschießen.

Volleyball (Jochen Claus): Die 100 Volleyballer spielen in sechs Gruppen und haben im vergangenen Jahr ihr Beachvolleyballfeld im Stadion fertiggestellt.

Lindenbergs 2. Bürgermeister Dr. Wolfgang Dietlein bescheinigte dem TVL, 'Lebensqualität und Belebung' in die Stadt zu bringen, sprach aber auch Problembereiche, wie Stadionsanierung, Kunsteis und Hallenbad an.

Der TVL feiert heuer sein 150-jähriges Bestehen mit einem Festakt in der Aula des Gymnasiums (7. März), einem Familientag in der Turnhalle des Gymnasiums (14. Juni) und mit einer Sportshow in der Dreifachturnhalle (15. November).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019