Marktoberdorf
Turnhalle verwandelt sich in Zirkuswerkstatt

Zur Ferienfreizeit des Kreisjugendrings Ostallgäu verwandelte sich für 20 Marktoberdorfer Kinder die Stadionturnhalle in eine richtige Zirkuswerkstatt: Einradfahren, Jonglieren mit Tüchern, Bällen und Keulen, Turnen am schwebenden Trapez, Akrobatik, Balancieren auf der Laufkugel und -rollen und nicht zuletzt Trampolinspringen standen auf dem Programm. Organisiert hatten die Zirkuswerkstatt Peter Roth, Jakob Roth, Marion Roth und Ann-Kathrin Hoffmann von der Turnabteilung im TSV Marktoberdorf.

An zwei Nachmittagen durften sich die Kinder nach Lust und Laune als Artisten austoben. In der sogenannten «Schnitzelgrube», der mit Schaumstoffwürfeln gefüllten Geräteturnhalle, probten sie dabei Sprünge ohne Verletzungsrisiko. Und so zeigten sie immer mutigere Trampolin-Sprünge.

Richtig schwierig wurde es für manche beim Einradfahren, das doch nicht so einfach ist, wie es aussieht. Für diejenigen, die bereits die Einrad-Technik beherrschten, ging es bei der Turnwerkstatt um das richtige Treppen- und Rückwärtsfahren mit dem Einrad. Zwischendurch sorgten Übungen zum Jonglieren, mit dem Diabolo oder dem Devil-Stick für Abwechslung.

Am schwingenden Trapez schließlich lernten die jungen Turnerinnen und Turner, dass es vor allem auf Körperspannung ankommt. Übungsteile am schwingenden Trapez wie der «fliegende Holländer» oder das gekonnte Anspringen des schwingenden Trapez' lassen sich eben nur durch gutes Gleichgewichtsgefühl und gute Körperspannung ausführen.

Balancieren auf Laufrollen

«Neu in diesem Jahr war das Balancieren auf Laufrollen oder der Laufkugel», so Abteilungsleiter Peter Roth. Auch bauten die TSV-Turner einen Slackline-Parcours auf, bei dem die jungen Artisten Balancieren und erste Drehungen auf der Slackline - einer neuen Trendsportart aus Amerika, bei der auf einem gespannten Band balanciert wird - ausprobieren konnten.

Wie im richtigen Zirkus stand am Ende eine gemeinsame Aufführung an. Alle wagemutigen Artisten zeigten eigene Kunststücke. Trotz manchen Muskelkaters wollen alle Kinder im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen