Fehler
Turm des Kreuzherrnklosters fehlt beim Blindentastmodell von Memmingen

'Schau mal Papa, genau hier stehen wir', sagt ein Junge und zeigt mit einem Finger auf das bronzene Blindentastmodell von Memmingen, das auf dem Weinmarkt gegenüber der Kramerzunft steht. 'Da ist die Martinskirche und dort steht das Rathaus', sagt der Vater. <%IMG id='1381468'%>

Die beiden entdecken schnell weitere markante Gebäude im Miniaturformat. Als ihre Blicke beim Hallhof stehen bleiben, schauen sie sich verdutzt an: 'Wo ist denn der Turm des Kreuzherrnklosters? Und tatsächlich – der Kirchturm fehlt.  Bei der Stadtverwaltung ist dieser Fehler ebenfalls nicht unbemerkt geblieben.

'Das ist eigentlich ein ganz nettes Suchspiel', scherzt Hauptamtsleiter Robert Langer auf Nachfrage der Memminger Zeitung. Man könne die Leute testen, ob ihnen der Fehler auffällt. Wer selbst auf Fehlersuche gehen möchte, sollte sich allerdings beeilen. Denn laut Langer will der Bildhauer Egbert Broerken das fehlende Gebäudeteil nachträglich ergänzen. Wann genau das geschieht, ist allerdings noch nicht sicher.

Autor:

Andreas Schnurrenberger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019