Glaube
Turm der Memminger Versöhnungskirche eingeweiht

'Können Sie sich den Platz ohne Turm vorstellen?', fragte Markus Walcher, Vertrauensmann des Kirchenvorstands, bei der Einweihung des neuen Kirchturms der evangelischen Versöhnungskirche. 'Er steht da, als wäre er schon immer dagestanden.'

Tatsächlich wurde er im Januar aufgestellt, nach zehnjähriger Planungszeit und 33 Jahre nach dem Bau der Kirche. Rund 165.000 Euro hat der Turmbau im Westen gekostet, von denen die Kirchengemeinde noch 30.000 Euro aufbringen muss, wie Walcher informierte. Mit einem feierlichen Gebet und begleitet vom Bläserchor der Martinskirche übergab Dekan Kurt Kräß den Kirchturm seiner Bestimmung.

'Kirchtürme sind ein Ausrufezeichen Gottes in dieser Welt', erklärte er bei der Feierstunde. Er lobte den 'herrlichen Dreiklang' der neuen Glocken.

Mehr über die Einweihung vom Kirchturm finden Sie in der Memminger Zeitung vom 31.03.2014 (Seite 33).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen