Landsberg
Turbulentes Finale

Ein derart turbulentes Finale hat die höchste Luftgewehrklasse im Schützengau Landsberg bisher kaum erlebt. Beide Titelanwärter blieben bei ihrem letzten Auftritt erfolglos. Damit geht der Gesamtsieg mit einem Punkt Vorsprung vor Ramsach erneut an Seestall.

Allerdings mussten die Fuchstaler bis zu ihrem Triumph erst einmal 24 bange Stunden überstehen. In Großkitzighofen war für den Tabellenführer der Gauoberliga nämlich nichts zu holen. Die Gastgeber schraubten in Hochform den eigenen Saisonrekord für alle Mannschaften auf großartige 1531 Ringe. Damit war die Tür zum Meisterstück offen für Ramsach. Aber die Großkitzighofener Anlage wurde nur einen Tag später auch für den zweiten Aspiranten zur großen Fallgrube: Igling ließ in seinem Übergangsdomizil Ramsach ebenfalls leer ausgehen.

Ehrenvoll verabschiedet aus der Gauoberliga hat sich Asch mit einem beachtlichen Auswärtssieg in Pürgen. Begleitet wird es in die A-Klasse von Neuling Egling II. Für Zweitmannschaften ist es einfach sehr schwer, sich auf Dauer in der höchsten Klasse zu halten.

Neben Seestall dürfen sich auch Issing, Emmenhausen III und Seestall II über ein spätes Happy End freuen. Im direkten Vergleich entriss in der D-Südwest Seestall II Erpfting II noch den Titelgewinn, und Emmen-hausen III profitierte in der C-Südwest von der Niederlage des lange führenden Ellighofen bei Unterdießen II.

In der Regel gehen die Meistereh-ren an das ringbeste Team der Gruppe. Dreimal trifft dies nicht zu. Großkitzighofen wurde trotz höchster Gesamtringzahl nur Vierter in der Gauoberliga. Für Hofstetten konnte in der Südgruppe auch der abschließende Saisonrekord für die Gauligen (1522) nichts mehr am klaren Erfolg für Schwifting ändern. Drei Ringe mehr als Meister Issing II hat Pürgen III in der D-Südost auf seinem Konto. Zweimal Grund zum Feiern gibt es in Seestall (Gauoberliga und D-Südwest), Issing (A-Süd und D-Südost) und für Emmenhausen (C-Südost und C-Südwest).

Kleiner Trost für Ramsach: Die Reserve holte sich mit abschließender Saisonbestleistung Rang eins in der C-Mitte.

Koffer packen heißt es bei gleich-bleibender Beteiligung nicht nur für Asch und Egling II in der Gauoberliga, sondern auch für Scheuring II und Unterdießen in den Gauligen, Hagenheim in der A-Süd, für Stoffen II, Stadl, Waalhaupten und Eresing in den B-Klassen sowie für Hofstetten III, Adlerhorst Landsberg, Schwabhausen und Kaltenberg in den C-Klassen. In der A-Nord wird nachträglich wohl erst am grünen Tisch endgültig über den Abstieg entschieden, der eventuell auch Auswirkungen auf die Südgruppe haben kann. (fü)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen