Türgriff als Wegweiser

Von Anna Köhl Bad Grönenbach Bis in das kleinste Detail gestaltet Doris Riedmiller ihre Galerie in Bad Grönenbach-Thal. Schon der Griff zur Eingangstür weist darauf hin, was den Besucher im Inneren erwartet. Schwergewichte hat sie in ihrer Ausstellung 'Licht für Geist und Sinne - Licht für den Raum' versammelt und präsentiert neue Künstler in ihrem Programm.

Allen Werken voran stehen die Leuchtkästen von Gerhard Braun, der Fotografie als Installation zeigt. Es sind Motive, die man eigentlich direkt vor dem Fenster oder der Nase hat und dennoch in dieser Schärfe selten wahrnimmt.

Überhaupt geht es bei Doris Riedmiller stets um die Dinge, die hinter dem Alltagsbewusstsein stehen, sich dort abspielen, wo man normalerweise gar nicht hinguckt. Und genau dafür stehen alle Vertreter der Konkreten Kunst, mit denen die Galeristin intensiv zusammenarbeitet.

Tusche-Zeichnungen

Jai Young Park mit seinen Skulpturen, ebenso wie Martin Krampen und seine 'Decollagen', oder Chao-Hsiu Chen mit ihren Tusche - Zeichen auf Papier. Ein Gewächshaus als Schwarz-Weiß-Foto von Georg von Glasow bekommt Objektcharakter und besticht durch feine Strukturen. Um Feinheit geht es auch bei den Keramikschalen von Young-Jae Lee. Die koreanische Künstlerin, die derzeit in einer großen Ausstellung in der Pinakothek der Modernen in München vertreten ist, gehört seit Jahren zum festen Stamm in Bad Grönenbach. Mit ihren hauchzarten Gefäßen unterstreicht sie die poetisch anmutende Klarheit, welche die gesamte Ausstellung durchzieht.

Wandobjekte

Dazu gehören auch die Prints von Stefan Hanser und die Wandobjekte von Reinhard Blank. 'Vom Schattenlicht des Geistes' nennt er sein Minimalsystem der Selbstreferenz III. Geradlinig und unverschnörkelt setzt er einen Akzent durch absolute Zurückhaltung.

Die kann man freilich von Dieter Rehm nicht erwarten. Er ist Professor an der Akademie für Bildende Künste in München und präsentiert Eindrücke von Reisen nach Las Vegas und Los Angeles. Ebenfalls indirekt beleuchtet, zeigen die Fotografien den in Übersee herrschenden Gigantismus auf. 'Hardrock Café' titelt er seine Aufnahme aus den Universal Studios und beobachtet wie klein der Mensch neben solch technischen Urbildern werden kann.

iDie Ausstellung in der Galerie Riedmiller in Bad Grönenbach-Thal ist noch bis Ende Januar 2007 zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag jeweils 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr, Samstag von 11 bis 15 Uhr. Außerdem nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer: 08334 986151.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019