Kempten
Trotz Streiks sollen Straßen geräumt werden

Im Rahmen des für heute angekündigten Warnstreiks im öffentlichen Dienst erwarten das Staatliche Baumt in Kempten sowie die Autobahndirektion Südbayern keine schwerwiegenden Beeinträchtigungen beim Räumdienst. Die Meteorologen rechnen heute nach dem gestrigen Sturm mit teilweise ergiebigen Schneefällen.

Michael Kordon, Chef der Autobahndirektion Südbayern in Kempten, geht nach eigenen Worten davon aus, dass die Autobahnen in seinem Amtsgebiet (A8, A7, A980 und A96) wie gewohnt geräumt werden.

«Vielleicht kann es beim Räum- und Streudienst hier und da zu Verzögerungen kommen», so Bruno Fischle, Chef des Staatlichen Bauamts. Das «große Chaos» werde aber wohl nicht ausbrechen, zumal bis zu zwei Drittel der Räumfahrzeuge und der Fahrer von Privatfirmen gestellt würden.

Keinesfalls betroffen sind von möglichen Streiks die Bauhöfe der Landkreise und der Städte.

Die zentrale Kundgebung des Verdi-Streiktags findet für das Allgäu und das bayerische Oberland zentral in Kempten statt. Ziel des ganztägigen Warnstreikes ist es laut Verdi Allgäu, die Tarifverhandlungen für die 700000 Beschäftigten der Länder zu unterstützen - unter anderem acht Prozent mehr Geld werden dabei gefordert.

Der Streik wird von der Kundgebung und einer Demonstration ab 11.30 Uhr am Behördenzentrum in der Rottachstraße in Kempten begleitet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen