Wetter
Trockenster November seit über 75 Jahren

Erstmals hat es im morgen zu Ende gehenden November seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Oberstdorf in einem Kalendermonat keinen einzigen Tropfen Niederschlag gegeben. Gemessen und dokumentiert werden in Oberstdorf die Niederschlagsmengen seit 1936. Bis in große Höhen liegt derzeit kurz vor Beginn des meteorologischen Winters kein Schnee. Wir sprachen mit Experten über die Auswirkungen des trockenen und milden Wetters.

Wann hat es zuletzt geregnet?

Wolfgang Ferstl, Wetterwarte Oberstdorf des Deutschen Wetterdienstes: 'Am 26. Oktober, da fielen in Oberstdorf 0,4 Liter Regen auf den Quadratmeter.' Meteorologen sprechen auch dann von einem 'Niederschlagstag', wenn nur ganz geringe Mengen fallen – ab 0,1 Liter pro Quadratmeter.

War der November wirklich viel zu mild?

Joachim Schug, Meteomedia: 'Auf den Bergen betrug die Abweichung nach oben sage und schreibe sechs Grad, so auf der fast 3000 Meter hohen Zugspitze und auf dem rund 2500 Meter hohen Säntis.' Das seien Rekordwerte. Weniger extrem fiel der November in den teils nebligen Niederungen aus.

Ausgetrocknete Bäche:

Teilweise extrem niedrig sind die Pegelstände an fast allen Allgäuer Gewässern. Keinen Tropfen Wasser hat gestern beispielsweise Bergwachtler Bernd Urlaub bei einer Bergtour in der Trettach südlich von Oberstdorf gefunden. Laut Kemptener Wasserwirtschaftsamt besteht aber keine akute Gefahr für die Gewässerbiologie. Wichtig sei, dass der kommende Winter nicht ebenso trocken ausfällt wie der vergangene, sagt Wasserwirtschaftsamts-Chef Karl Schindele. Informieren kann man sich beim Niedrigwasser-Informationsdienst:

www.nid.bayern.de

Start in die Skisaison verschoben

Mehrere Skigebiete wollten eigentlich schon vergangenes oder kommendes Wochenende die Wintersaison beginnen. Doch Schneemangel machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Abgesagt wurde gestern auch das für 3./4. Dezember geplante Skiopening im Fellhorn/Kanzelwand-Gebiet. Bergbahn-Chef Augustin Kröll sagte gestern: 'Wir hoffen jetzt, am 10. Dezember starten zu können.'

Warum konnten Schneekanonen den Mangel an natürlichem Weiß nicht ausgleichen?

Weil es bisher zu mild war – vor allem in der Höhe. Man benötigt mindestens drei bis vier Minusgrade, um maschinell Schnee zu erzeugen.

Im Außerfern konnte in einigen schattigen Tallagen nachts und in frühen Morgenstunden schon etwas Kunstschnee auf Vorrat produziert werden – aber noch viel zu wenig für einen Pistenbetrieb. Die Speicherteiche für den Schneekanonen-Betrieb sind gut gefüllt, so Kröll. Probleme könnte es höchstens im weiteren Verlauf des Winters geben, wenn es trocken bleibt und kein Wasser nachfließt.

Wann kommt denn der erste Schnee oder bleibt es auch am zweiten Adventswochenende mild und grün?

'Kommenden Freitag wird es wohl erstmalig seit vielen Wochen richtigen Niederschlag geben,' sagt Diplom-Meteorologe Schug: 'Zum Samstag sind Flocken bis ins Tal möglich.' Auf 1000 Metern Höhe rechne er mit fünf Zentimetern Neuschnee, auf dem Nebelhorn mit bis zu 15 Zentimetern.

Mit unbeständigem Wetter und Niederschlägen ab Freitag rechnen auch andere Wetterdienste – in den Bergen könnte es allmählich weiß werden.

Wie wird der Winter 2011/2012?

Seit Jahren versuchen verschiedene Wetterdienste, Jahreszeiten-Trends zu prognostizieren – allerdings bisher mit mäßigem bis geringem Erfolg. Meteorologe Schug stützt sich auf die neuesten Hochrechnungen des Europäischen Wettermodells: Demnach würde der Winter 'nicht knackig kalt und insgesamt zu trocken ausfallen'.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen