Allgäu
Trickbetrüger treiben mit Geldwaschaktion im Allgäu ihr Unwesen

Die Allgäuer Polizei warnt vor Trickbetrügern die mittlerweile verstärkt in der Region unterwegs sind. Eine angebliche 'Reinigungsprozedur' hat den Opfern bereits zehntausende Euro entlockt.

Der Trickvon den vermutlich osteuropäischen Frauen ist immer der gleiche: Sie sprechen Gutgläubige auf der Straße auf kränkliches Aussehen an. Dies komme von Bargeld das gereinigt werden müsse. Die Opfer haben darauf bis zu fünfstellige Beträge herausgegeben.

Diese haben die Frauen dann in Tücher eingewickelt zurückgegeben. Dies sollten die Geschädigten dann für drei Tage unter dem Kopfkissen platzieren. Nach dieser Zeit bemerkten die Geschädigten, dass es sich um wertlose Pakete handelte.

Die Polizei sucht nun drei Frauen im Alter von 35 bis 50 Jahren, die russisch sprechen und gut gekleidet sind. Die Polizei bittet dringend um sachdienliche Hinweise.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ