Musik
Trashpop-Queen Cärolein aus Wildpoldsried bringt ein altes Lied in neuer Auflage

Bekannt wurde sie mit schräger Popmusik. Jetzt zeigt sich Sangessternchen Cärolein, alias Carolin Zengerle aus Wildpoldsried, von ihrer gefühlvollen Seite: Die Oberallgäuerin hat die Allgäu-Hymne 'Oh Allgäu mein' neu eingespielt – und zwar im Duett mit Martin Kilger (bekannt durch Produktionen mit Söhne Mannheims).

Begleitet wurde Cärolein von Pianisten Michael Schader und Trompeter Johannes Guggenmos. Das Lied wurde in kürzester Zeit tausende Male bei Youtube angeklickt.

'Die Resonanz ist irre', freut sich Trompeter Johannes Guggenmos. Schließlich sei er zu seinem Einsatz 'wie die Jungfrau zum Kinde' gekommen. Carolin Zengerle habe angerufen und gefragt, ob er aushelfen könne, weil ihr Trompeter verhindert war.

Die ganze Geschichte und den Text zum Mitsingen finden Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen.

Autor:

Tobias Schuhwerk aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019