Waltenhofen / Sankt Mang
Trainer Sylvester Greiter arbeitet am Saisonziel Klassenerhalt

Nach der mit dem Klassenerhalt in der Bayernliga gekrönten Saison stehen die Frauen der SG Waltenhofen/Kottern derzeit in der Vorbereitung auf die neue Runde, die am Sonntag, 27. September, um 16.30 Uhr mit der Partie bei der HSG Würm-Mitte beginnt. An diesem Wochenende ist das Team um Trainer Sylvester Greiter beim Pneuhage-Cup im Einsatz (wir berichteten).

Für die kommende Spielzeit stehen Veränderungen im Kader an: Isa Seidel kehrte bereits zum Ende der letzten Runde aus der Babypause ins Team zurück und dürfte vor allem in der Defensive Sicherheit und Stimmung bringen und damit der Abwehr zu mehr Stabilität verhelfen. Außerdem wird Elisa Franze, die die Rückrunde beruflich bedingt aussetzen musste, das Team als Linksaußen ergänzen. Der Zeitpunkt der Rückkehr von Anja Richter in den Rückraum und von Marion Fackler ins Tor der SG nach den Geburten ihrer Töchter steht derzeit noch nicht fest. Schon früh in der Vorbereitung hat sich das Talent Sophie Strobel verletzt und fällt mit einem Kreuzbandriss für die ganze Saison aus.

Ersatz für Annette Bareth gesucht

Greiter sah die zentrale Aufgabe in der Vorbereitung, den Wegfall von Kapitän Annette Bareth zu kompensieren. Sie hatte nach der vergangenen Saison ihre Karriere beendet. Sie fungierte einerseits als Zugpferd und Vollstreckerin in der Offensive, aber auch als Stütze in der Defensive. Die Verantwortung muss nun neu aufgeteilt werden.

Es sollte sich in den Reihen der SG aber eine Akteurin finden, die die Zügel in die Hand nimmt. Die mannschaftliche Geschlossenheit wird noch mehr gefragt sein, vor allem weil der Bonus des Neulings nicht mehr zum Tragen kommt. Nun muss sich die SG mit motivierten Aufsteigern auseinandersetzen.

Viele Trainingseinheiten

Auf die SG, die seit acht Jahren besteht, wartet in der neuen Saison viel Arbeit. Der Zusammenhalt der Mannschaft wurde wie im Vorjahr durch gesellschaftliche Ereignisse wie Wasserskifahren und die Teilnahme an Turnieren gefördert. Den spielerischen Feinschliff erhielt das Team in vielen Trainingseinheiten, in einem Trainingslager und bei Freundschafts- und Testspielen.

Nun sollte der Grundstein für eine zweite, erfolgreiche Saison in der höchsten bayerischen Spielklasse der Frauen gelegt sein. Es wird aber erneut schwer werden, die in die Mannschaft gesetzten hohen eigenen Erwartungen zu erfüllen.

Aber das Team von Trainer Greiter hat sich gut vorbereitet und wird auf jeden Fall alles geben, um den Fans guten, schnellen und modernen Handball in der Bayernliga zu bieten und den Klassenerhalt zu erreichen.

Kader Nicole Schultz, Sabrina Busch, Marion Fackler, Julia Stransky, Monika Vogler, Tanja Waßmann, Lisa Steger, Elisa Franze, Julia Magnus, Julia Frank, Susanne Huhn, Bianca Rust, Susanne Böhme, Isa Seidel, Anja Richter, Anja Schmidt, Jana Brugger

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen