Volkstrauertag
Traditionelles Totengedenken auf dem Memminger Waldfriedhof

Traditionsgemäß fand am Volkstrauertag auf dem Memminger Waldfriedhof gestern ein Totengedenken statt. Auch auf dem jüdischen Friedhof wurde ein Kranz niedergelegt. Diakon Roland Pressl von der katholischen Pfarreiengemeinschaft und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger erinnerten an den Sinn dieses Tages.

'Wen interessiert der Charakter dieses Tages noch? Wer würde ohne dieses Gedenken etwas vermissen?', fragte Pressl und beantwortete seine Frage mit der Feststellung, dass es als Mahnung sehr wohl notwendig sei, an das Geschehen in den Kriegen zu erinnern. 'Der Volkstrauertag ist Anlass, uns selbst zu fragen, wie ernst wir es mit dem Frieden meinen', so der Diakon.

Holzinger freute sich über den 'großen Anteil an jungen Menschen, die im Rahmen ihres Ehrenamtes bei Feuerwehr, Rotem Kreuz oder in der Stadtkapelle an dieser Feier teilnehmen'.

Mehr zum traditionellen Totengedenke auf dem Memminger Waldfriedhof finden Sie in der Memminger Zeitung vom 18.11.2013 (Seite 31).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen