Oberstdorf
Trachtlerjahr im Zeichen des Wilde-Mändle-Tanzes

Das Jahr 2010 steht für den Gebirgstrachten- und Heimatschutzverein Oberstdorf ganz im Zeichen des Wilde-Mändle-Tanzes. Acht Aufführungen sind vorgesehen, darunter eine Freilichtveranstaltung am Renksteg. An der Generalversammlung konnten einige junge Trachtler nicht teilnehmen - sie stecken bereits mitten in den Proben. Auch in der Oybele-Halle wird bereits kräftig renoviert.

Die Werbung für das Wilde-Mändle-Jahr ist längst angelaufen - am Ortseingang hängt bereits ein großes Transparent. «Das ist ein richtiger Hingucker», sagte Vorstand Werner Griesche. Zudem wurden Flyer mit allen wichtigen Informationen über Deutschlands ältesten Kulttanz gedruckt. Seit Januar gibt es bei Tourismus Oberstdorf Eintrittskarten. Vorstellungen finden in der Zeit vom 5. Juni bis zum 25. September statt.

Über die Aktivitäten des Vereins und der verschiedenen Gruppen berichtete Vorstand Werner Griesche. Auch über das traditionelle Klausentreiben, das im vergangenen Jahr «ganz ordentlich» abgelaufen sei. Ein ganz großer Erfolg war der Trachtenmarkt im Herbst mit mehr als 30 Händlern. Die Veranstaltung hatte Schriftführerin Rosi Griesche organisiert, den Erlös - nämlich 2500 Euro - spendete sie dem Verein.

Zum Verein gehören die Gruppen Gebirgstracht und Historische Tracht, die Wilden Mändle, der Trachtengesang und die Theatergruppe, die im vergangenen Jahr mit großem Erfolg das Mundartstück um den «Holtschemachar» aufgeführt hat. Ende des Jahres will der Trachtenverein eine Weihnachts-CD mit Liedern und Instrumentalstücken heimischer Gruppen herausgeben.

Verein zählt 1001 Mitglieder

Bei den Wahlen wurden Zweiter Vorsitzender Hermann Althaus und Kassier Adalbert Schall in ihren Ämtern bestätigt. Der Verein hat derzeit 1001 Mitglieder und ist damit der größte Trachtenverein in Deutschland. Der Verein habe eine große Bedeutung für das kulturelle Leben in Oberstdorf, sagte Zweiter Bürgermeister Dr. Günther Meßenzehl bei der Versammlung. (sme)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019