Trachtler feiern mit buntem Programm in Oberjoch

Oberjoch | sme | 25-jähriges Bestehen feierte der Trachtenverein Oberjoch. Geehrt wurden beim Heimat- und Brauchtumsabend insgesamt 63 Gründungsmitglieder - unter ihnen Herbert Morent, der 22 Jahre an der Spitze des Vereins stand und der zum Ehrenvorstand ernannt wurde.

Herbert Morent habe vor 25 Jahren die Idee und den Mut gehabt, den Trachtenverein Oberjoch trotz mancher Widerstände im Ort zu gründen, er habe sich für eine einheitliche Tracht stark gemacht, selbst 'ewig lang geplattelt', etliche Feste mitorganisiert, über hundert Ausschusssitzungen geleitet und jahrelang 'de Grind vona hi ghebt', sagte Vorsitzender Stefan Brutscher in seiner Laudatio.

Gegründet wurde der Trachtenverein Oberjoch im Dezember 1983 im Hochpasshaus. Als Ziele hatten sich die Gründerväter gesetzt, eine einheitliche Tracht einzuführen, die bestehenden Plattlergruppen zu fördern und neue Brauchtumsgruppen ins Leben zu rufen. Der Verein wurde Mitglied der IG-Tracht Oberallgäu, weihte 1991 seine Vereinsfahne und veranstaltete viele Dorffeste und Heimatabende, Rodelrennen, Schmugglerwanderungen und Kinderfaschingsfeste. Heute sind die Trachtler mit 199 Mitgliedern der größte Verein in Oberjoch. Wobei Brutscher hofft, jetzt die 200-Mitglieder-Marke knacken zu können.

'Rückgrat der Gemeinde'

'Die Vereine sind das Rückgrat der Gemeinde', sagte Bad Hindelangs Bürgermeister Adi Martin und hob die Bedeutung der Jugendarbeit hervor. Als Geschenk gab’s von der Gemeinde einen Zuschuss für einen Ausflug mit der Trachtenjugend. Einen ganzen Stapel Bücher hatte IG-Vorstand Werner Griesche für die Oberjöchler mitgebracht, ein neues Band für die Fahne gab’s vom Patenverein Unterjoch, der 'Gebirgstrachtenverein d’Ostrachtaler Hindelang' spendierte ein Ferkel fürs nächste Vereinsfest und das Ehepaar Dr. Gernold und Heide Franzmann überreichte 1000 Euro für die Vereinskasse.

Der Festabend im Zelt an der Iseler-Bahn bot ein abwechslungsreiches Programm. Mit dabei waren die drei aktiven Schuhplattlergruppen des Trachtenvereins - wobei es Vorstand Brutscher sogar gelungen war, die Plattlergruppen aus den Jahren 1976 und 1991 noch einmal auf die Bühne zu holen. Weiter traten die Jodlergruppe Hindelang, die Trachtengruppe Unterjoch, die Alphornbläsergruppe Oberjoch und die 'Rotspitz-Büebe' auf.

Am Sonntag wurde in Oberjoch weitergefeiert: mit einem Festgottesdienst sowie den Alphornbläsern aus Hindelang und Oberjoch. Anschließend gab es einen Frühschoppen mit der Harmoniemusik Hindelang. Zum Festausklang spielten die 'Oberallgäu Musikanten'.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019