Ermittlungen
Tote Frau in der Iller: Kein Hinweis auf Verbrechen

Die am Freitagvormittag aus der Iller bei Kempten tot geborgene Frau ist laut Obduktionsergebnis ertrunken. Es gebe 'keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung oder auf Verletzungen', sagte Polizeisprecher Stefan Elmer auf Anfrage.

Wie berichtet, war die stark betrunkene 69 Jahre alte Frau am Donnerstag gegen 14.45 Uhr in Polizeigewahrsam genommen worden. Fünf Stunden später wurde sie entlassen. Sie sei zu diesem Zeitpunkt 'zeitlich und räumlich orientiert' gewesen, sagte Elmer. Eine Suizidgefahr habe nach Ansicht der Beamten nicht bestanden. Ansonsten wäre die Frau in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert worden.

Nach den Worten Elmers liegt das Ergebnis des Blutalkoholwerts zum Todeszeitpunkt der Frau noch nicht vor. Zudem seien die Zeugenvernehmungen noch nicht abgeschlossen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen