Coronavirus
Tirol erlässt Quarantäneverordnung für alle 279 Gemeinden

Tirol (Symbolbild)

Das österreichische Bundesland Tirol hat eine Quarantäneverordnung für alle 279 Gemeinden erlassen. Diese ist seit Mitternacht in Kraft und ist bis einschließlich 5. April gültig. Damit isoliert sich Tirol praktisch selbst. 

"Dass sich Tirol selbst isoliert, ist absolut notwendig. Weil wir verhindern wollen, dass einerseits das Virus von Tirol aus weiterverbreitet wird und wir uns andererseits auch zusätzlich schützen können", heißt es in einer Erklärung von Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP). Darum dürfen die Tiroler ihre Gemeinden nur noch verlassen,  "wenn es um die Deckung der Grundversorgung oder um die Daseinsvorsorge geht." Auch zur Arbeit darf weiter über die Gemeindegrenzen hinaus gependelt werden. 

Gibt es einen Arzt, eine Apotheke, einen Lebensmittelhandel und eine Bank im Ort, "dürfe die Gemeinde für diese Zwecke nicht verlassen werden." Einreisen dürfen nach Tirol nur noch Personen,  die dort wohnen oder "in der kritischen Infrastruktur oder Versorgung arbeiten." Der Warenverkehr sei unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. 

474 positv getestet

Mit Stand von Mittwoch, 18.03, hat das Land Tirol insgesamt 4.515 Testungen vorgenommen. Davon waren 474 positiv. Damit hat das Bundesland Tirol die meisten Corona-Fälle in Österreich. Aus der Erklärung geht hervor, dass die ersten vier Personen bereits vollständig genesen sind. Außerdem verlaufe der Großteil der Erkrankungen milde. "Die Zahlen steigen aber weiter", gibt Platter zu bedenken:"Wir können dieses Virus nur eindämmen, wenn wir uns alle extrem einschränken."

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen