Kraftisried
Tierkörperverwertung spürt Krise

Auch die Tierkörperbeseitigungsanlage in Kraftisried (Ostallgäu) leidet unter der Wirtschaftskrise.

Da die Autoindustrie kaum mehr Rindsleder für die Innenausstattung der Fahrzeuge abnimmt, wurde die Häutung verendeter Tiere, die in der Tierkörperbeseitigung verarbeitet werden, eingestellt. Außerdem ist der Preis für Tierfett enorm zurück gegangen. Und Tiermehl, das in Zementwerken verfeuert wird, nehmen diese Betriebe nur noch gegen Bezahlung ab.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019