Gesundheit
Therapie: Lange Wartezeiten für Kinder und Jugendliche im Allgäu

Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen müssen in der Region bis zu einer Behandlung bei einem Therapeuten häufig Wartezeiten von durchschnittlich bis zu einem halben Jahr in Kauf nehmen.

Der Vizepräsident der bayerischen Psychotherapeutenkammer (PTK) Peter Lehndorfer bezeichnete eine Vorlaufzeit in derartiger Größenordnung als 'dramatisch'. Diese Situation werde sich nach seiner Einschätzung in absehbarer Zeit auch nicht ändern. 'Man kann für das Allgäu keine Entwarnung geben', sagte Lehndorfer.

Die häufigsten Diagnosen sind Ängste, Störungen des Sozialverhaltens, Depressionen und ADHS, dazu kommt bei vielen jungen Patienten ein hohes Aggressionspotenzial gegen sich selbst und andere.

Den ganzen Bericht mit Gründen für die lange Wartezeit beim Therapeuten finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 30. Januar 2013 (Seite 17).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen