Lehrstück
Theater mit Mehrwert: Malala im Kemptener Stadttheater

Drei Schüsse knallen durch den Saal. So beginnt das Stück 'Malala – Mädchen mit Buch' im Kemptener Theater. Und so sollte das Leben der 15-jährigen Pakistani Malala Yousafzai am 9. Oktober 2012 enden: durch Schüsse, die fanatisierte Taliban aus nächster Nähe auf Malala und zwei Mitschülerinnen abfeuerten.

Einen Kinofilm über den Mordversuch an dem mutigen Mädchen kann man sich gut vorstellen. Aber ein Theaterstück?

Regisseurin Armbruster, Schauspielerin Jaschke und Bühnenbildner Stefan Morgenstern ziehen alle Register, um das Stück nicht wie trockenen Sozialkunde-Unterricht wirken zu lassen. Da peitschen eben Schüsse durch den Raum, Stimmen aus dem Off mischen sich ein, Videoclips flimmern an Wänden und Decke. So verflüssigt sich das Lehrstück Nick Woods trotz der Informationsflut zu einer 70-minütigen Erzählung mit spannenden und berührenden Momenten.

Mehr über das Theaterstück erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 12.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Klaus-Peter Mayr aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019