Teure Altlasten

Fuchstal | hoe | Im Mai dieses Jahres waren die Verantwortlichen der Gemeinde Fuchstal noch erfreut, als das Ausschreibungsergebnis für den Bau des Regenrückhaltebeckens vorlag. Mit knapp 240 000 Euro blieb man damals sogar noch unter der Kostenschätzung. Erheblich verkalkuliert hatte man sich allerdings bezüglich der Aufwendungen für die Räumung der alten Ascher Erdklärbecken, an deren Stelle die Rückhalteanlage gebaut wird.

So war man ursprünglich von 90 000 Euro ausgegangen, mittlerweile wurden aber bereits 207000 Euro ausgegeben, informierte Bürgermeister Erwin Karg. Noch nicht einmal geräumt ist dabei das vierte Becken. Es dient während der Bauphase als Auffangbehälter bei größeren Niederschlägen.

Vorgelegt wurden den Räten zudem verschiedene Rechnungen zur Genehmigung. So musste die Gemeinde alleine an die städtischen Werke Landsberg über 28 000 Euro für die Entsorgung des ausgebaggerten Klärschlamms zahlen. Ob diese hohen Kosten nicht vorhersehbar gewesen seien, wollte Heinz Nehrenheim wissen. Hierzu hätte man vorher Bodenproben entnehmen und untersuchen lassen müssen, was zusätzliche Kosten verursacht hätte, entgegnete Karg. Und geändert hätte auch dieses Wissen nichts am Sachverhalt - denn zur Entsorgung der Altlasten hatte es keine Alternative gegeben.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019