Füssen
Teilnehmerrekord bei Turnpokal

Mit mehr als 100 jungen Sportlern hat der Turnpokal der TSG Füssen am Wochenende einen Teilnehmerrekord erzielt. Die auch vom Turnuntergau Ostallgäu unterstützte Veranstaltung erfreut sich zunehmender Beliebtheit und ist derzeit die einzige Turnveranstaltung in der Region. Umso erfreuter waren die Organisatoren Gerda Bechteler und Jörg Börner, die mit einem eingespielten Team für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Die sportlichen Höhepunkte setzte dann der Nachwuchs.

Die Veranstaltung begann mit dem traditionellen Einmarsch der Vereine und einer Begrüßung durch Bürgermeister Paul Iacob, den Vorsitzenden des Turnuntergaus und Gerda Bechteler. Am Start waren fünf Vereine mit 28 männlichen und 77 weiblichen Startern. In dem als Vierkampf ausgeschriebenen Wettbewerb wurde bei den Mädchen an den Geräten Boden, Sprung, Reck beziehungsweise Stufenbarren und Schwebebalken sowie bei den Buben am Boden, beim Sprung sowie an Reck und auch Barren ausgetragen.

Besonders bei den Jüngsten war das Teilnehmerfeld groß, sodass nur mit fehlerfreien Leistungen eine vordere Platzierung erreichbar war.

Am besten umsetzen konnten dies die Mädchen und Buben vom TSV Mindelheim, die in fast allen Altersklassen Siege oder mindestens einen Podestplatz erreichten und ihre Extraklasse unter Beweis stellten. Auch Marktoberdorf und Haldenwang errangen Einzelsiege. Haunstetten und Füssen waren indes nicht in der Lage, ganz vorn zu landen. Füssens Turnern gelangen jedoch einige Achtungserfolge. So konnte Alexander Krämer einen hervorragenden dritten Platz erzielen. Das Gleiche gelang seinem Bruder Markus, der am Boden eine gute Leistung zeigte. Lorenz Gerbeth trug mit Platz zwei zum guten Abschneiden der männlichen Turner bei.

Bei den Mädels kam Maria Henne auf Rang zwei und Katharina Angerer wurde Dritte. Beide mussten sich der überlegenen Julia Bartenschlager aus Mindelheim geschlagen geben. Am Boden zeigte Stefanie Dittner ihre beste Leistung des Tages. Die drittbeste Wertung an dem Gerät reichte aber nicht, um in der Gesamtwertung ganz vorn mitzumischen. Sie wurde am Ende Siebte. Julie Wilson kam als eine der jüngsten Athletinnen auf Platz zwölf. Der Mannschaftssieg ging an Mindelheim Marktoberdorf wurde Zweiter, Füssen Dritter.

Detaillierte Ergebnisse gibt es im Internet unter: www.tsg-fuessen.info

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019