Teilnehmergemeinschaft wählt Vorstand

Günzach | ram | Bei einer Versammlung im Gemeindesaal des Gasthofs 'Hirsch' wählten die Günzacher Grundeigentümer ihren 10-köpfigen Vorstand zur ersten Teilnehmergemeinschaft (TG). Bürgermeisterin Brigitte Schröder betonte die Wichtigkeit dieser Wahl, 'um die besten Leute im Vorstand zu haben'. Die Kommune erhielt zu Weihnachten die Anordnung der Dorferneuerung (DE) zugestellt. Von amtlicher Seite ist auch die Bürgermeisterin und als ihr Stellvertreter Ulrich Polanka im Vorstand vertreten. Den Vorsitz hat Christian Kreye vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) aus Krumbach inne.

Otto Donhauser von der Dorferneuerung Krumbach erläuterte die Aufgaben des Gremiums, das mit dem Gemeinderat verglichen werden könne. Prinzipiell gehe es um die Umsetzung der Ziele der Dorferneuerung im Verfahrensgebiet Günzach, Immenthal, Sellthüren und Mittelberg. Die Teilnehmergemeinschaft trete stets bei Grundstücksverhandlungen, Beschlussfassungen und als Bauherr auf. 'Die Gemeinde ist Partner der TG und trägt die nicht von Zuschüssen gedeckten Kosten der Maßnahmen', erklärte Donhauser weiter.

Laut Baurat Kreye fördere das Amt für Ländliche Entwicklung auch 'dorfgerechte, private Maßnahmen' im ganzen Gemeindegebiet mit 30 bis 50 Prozent Zuschuss. Gefördert werden könnten historisch und denkmalpflegerisch wertvolle Gebäude sowie die dorfgerechte Gestaltung, Erhaltung und Umnutzung von Gebäuden. Nicht zuletzt können das Umgestalten und Begrünen von Hofräumen und Vorbereichen mit 30 Prozent bezuschusst werden. DE-Sprecher Sven Klasing sprach als Maßnahmen des Jahres 2008 den Kirchplatz Günzach, die Ortsmitte Sellthüren, den Naturlehrpfad und die Gestaltung der Günzquelle an.

Gewählt wurden (Stellvertreter in Klammern): Rosi Wassermann (Sven Klasing), Rainer Forderer (Sylvia Gantner), Isolde Hiemer (Christiane Liebherr), Jürgen Müller (Anton Jörg) und Stephan Mayer (Bernhard Fenle).

Ein Informationsblatt zur Förderung von dorfgerechten, privaten Maßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung Günzach liegt beim Gemeindeamt auf.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019