Benningen
Technische Hilfeleistung am meisten gefragt

375 Einsätze, davon 200 technische Hilfeleistungen, verzeichnete die Feuerwehr im Inspektionsbereich West im Jahr 2009. Diese Bilanz zog Kreisbrandinspektor Leo Krywult bei der Herbstdienstversammlung in Benningen. Sein Inspektionsbereich umfasst den westlichen Teil des Landkreises Unterallgäu und besteht aus 49 örtlichen Feuerwehren mit insgesamt 2250 aktiven Mitgliedern. Deren Führungskräfte waren in der Festhalle zusammengekommen.

Gerade einmal 76 Brände habe man löschen müssen. 22-mal mussten Personen gerettet werden, so der Kreisbrandinspektor. Allein diese Zahlen bestätigten, dass sich die Einsatzbereiche der Feuerwehren stark verändert haben, erklärte Krywult. 31-mal seien die Feuerwehren aufgrund eines Fehlalarms ausgerückt. In diesen Fällen hätten die Wehren erst am vermeintlichen Einsatzort feststellen können, dass sie umsonst ausgefahren waren.

Bis auf wenige Ausnahmen nahmen die aktiven Feuerwehrleute an den Weiterbildungen für Atemschutz, Sprechfunk, Kartenkunde und Führung teil. «Die Qualität unserer Schutzarbeit ist ein ganz wichtiges Kriterium», betonte Krywult. Über 420 Teilnehmer entsandten die Wehren zu den Lehrgängen. Auch 13 Jungfeuerwehrleute (davon sieben weibliche Floriansjünger) stellten sich den Leistungsprüfungen.

Kreisausbilder Jörg Windweh informierte die anwesenden Kommandanten über die neuesten Erkenntnisse für Einsätze bei Verkehrsunfällen, zu denen nach aktuellen Vorschriften nun auch immer die örtlichen Wehren alarmiert werden.

Zuversichtlich zeigte sich Kreisbrandrat Franz Gaum: «Wir haben gut ausgebildete Kräfte und die meisten Gemeinden unterstützen ihre Feuerwehr mit allen nötigen Hilfen.»

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019