Jahreswechsel
Tausende Besucher beim Klangfeuerwerk in Lindenberg

67Bilder

Mindestens 3000 Zuschauer, schätzt Pyrotechniker Waldemar Stiefenhofer, haben in den ersten Minuten des neuen Jahres das Klangfeuerwerk in Lindenberg erlebt. Unübersehbar waren die Menschenmassen im Dunkeln nicht nur am Abschussplatz am Wunderbrunnen, sondern auch entlang der Hirschbergstraße. Die Klang- und Feuerwerk-Effekte begeisterten Jung und Alt.

Leicht getrübt wurde die Begeisterung durch eine Vielzahl von Leuten, die entgegen der mehrfachen Aufforderung eigenes Feuerwerk abbrannten und Absperrungen ignorierten.

Unfälle blieben aus. Von allen Standorten mit Blick auf den Hang am Wunderbrunnen war das Feuerwerk gut zu sehen. Erst eine Stunde nach dem Feuerwerk kam eine Nebelwand über Lindenberg herein gezogen.

Mehr zum Lindenberger Klangfeuerwerk finden Sie in Der Westallgäuer vom 02.01.2014 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ