Allgäu
Tanktourismus lohnt oftmals nicht

Der Tanktourismus vom Allgäu nach Österreich lohnt sich trotz niedriger Spritpreise oftmals nicht. Denn schon bei einem Anfahrtsweg von mehr als 15 bis 20 Kilometern sei in der Regel nichts gespart, erklärte ein Sprecher des Automobilclubs ADAC. Während in Deutschland die Benzinpreise mehrmals pro Tag wechseln können, ist dies in Österreich nicht mehr möglich. Grund ist die Spritpreisverordnung vom 1. Juli 2009. Danach dürfen sich Benzinpreise innerhalb von 24 Stunden nur noch einmal verändern. Verstößt ein Tankstellenbetreiber gegen diese Verordnung muß er bis zu 2000 Euro Strafe zahlen. In Österreich kostet der Liter Super derzeit etwa 20 Cent weniger.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019