Tagespflege Haldenwang
Tagespflege Haldenwang: Im Landkreis Oberallgäu ein «Vorzeigeprojekt»

2Bilder

Gut aufgehoben sind pflegebedürftige und altersverwirrte Menschen bei der Tagespflege in Haldenwang, die nun auch einen Sinnesgarten zu bieten hat. Die Einrichtung gelte «im Landkreis als Vorzeigeprojekt», so Bürgermeister Anton Klotz im Gemeinderat.

Insofern sei zu verkraften, dass die Tagespflege erstmals seit drei Jahren wieder ins Minus gerutscht ist. Am Ratstisch war man sich einig, dass das Defizit von 9500 Euro zu Lasten der Kommune gehen soll. << Wir haben eine ausgezeichnete Einrichtung geschaffen, die uns dieses Defizit wert sein muss >>, bekräftigte Klotz.

Ausschlaggebend dafür seien die Personalkosten gewesen, erläuterte Claudia Binzer von der Diakonie Kempten, die Träger der Tagespflege ist. Im Vergleich zu 2009 habe man 7000 Euro mehr für Löhne und Gehälter aufbringen müssen. Die Diakonie habe nun einen Antrag auf Erhöhung der Pflegesätze gestellt. Diese nämlich seien seit Jahren unverändert geblieben. << Die Finanzierung der Demenzkrankheit muss in unserer Gesellschaft einen anderen Stellenwert bekommen >>, hakte Klotz ein.

Die Pflegekassen seien gefordert, hierfür mehr Geld einzuplanen.

<< Die Pflege demenzkranker Menschen bringt zwangsläufig einen hohen Personalaufwand mit sich >>, schilderte Pflegedienstleiterin und Gemeinderätin Christine Rietzler die Problematik. Dennoch sei es vor elf Jahren der richtige Schritt gewesen, die Einrichtung in Haldenwang zu etablieren. Denn die Menschen würden immer älter und damit erhöhe sich auch die Zahl der Demenzkranken. Das Wohnen zu Hause in Verbindung mit der Tagespflege habe sich für die Betroffenen als optimale Betreuungsform erwiesen. << Voraussetzung ist natürlich >>, so Rietzler, << dass die Angehörigen ihren Teil zur Pflege beitragen könnten. >>

Der neue, von der Gemeinde finanzierte Sinnesgarten werde sehr gut angenommen. Rietzler: << Wir erhalten deshalb auch immer mehr Anfragen aus Kempten. >> Der Garten sei zudem eine Bereicherung für das angeschlossene Betreute Wohnen, das älteren Menschen ein eigenständiges Leben ermögliche, jedoch im Bedarfsfall jederzeit Unterstützung biete.

In der Tagespflege kümmern sich 20 Mitarbeiter in Teilzeit um 33 pflegebedürftige und altersverwirrte Menschen aus Haldenwang und umliegenden Gemeinden. Den Gästen wird mit einem vielfältigen Tagesprogramm ein aktives Gemeinschaftsleben geboten. So waren jüngst die Kindergartenkinder zu Besuch. Mit musikalischen Ständchen überreichten sie bunt bemalte Holzfiguren und ein selbst gebasteltes Klangspiel für den neuen Sinnesgarten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen