Riezlern
Täter schießt sich nach Banküberfall in den Kopf

Heute morgen hat ein Mann in Riezlern (Kleinwalsertal) eine Bank überfallen. Als die Polizei anrückte, richtete sich der Mann laut Angaben der örtlichen Feuerwehr selbst und verstarb noch vor Ort.

Es ist kurz vor 8 Uhr als der Täter eine Mitarbeiterin der Dornbirner Sparkasse auf dem Weg zur Arbeit verfolgt. Der Mann bedroht sie vor der Bank in der Walserstraße mit vorgehaltener Schusswaffe und nötigt die Frau, die Filiale aufzusperren. Anschließend fesselt er sie und fängt an, den Tresor auszuräumen. Andere Mitarbeiter der Bank lösen aber rechtzeitig den Alarm aus.

Als die Polizei anrückt, gerät der Täter in Panik: Für ein paar Minuten nimmt er sogar mehrere Personen als Geiseln. Kurz darauf schießt sich der Mann zweimal in den Kopf. Unmittelbar darauf verstirbt er laut Feuerwehr im Bankgebäude. Die Mitarbeiter bleiben unverletzt und werden daraufhin psychologisch betreut. Die Polizei untersucht noch, ob eventuell ein Mittäter involviert war.

Es ist noch immer unklar, ob der Täter einen Komplizen hatte. Die Beamten gehen aber von einem Einzeltäter aus. Das Landeskriminalamt Vorarlberg hat jedoch in der Zwischenzeit die Identität des Täters geklärt: Es handelt sich demnach um einen 36-jährigen aus Berlin.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen