Südstrecke ist nicht gestorben

Kempten/Oberallgäu | sf | Der Kemptener Agenda-Arbeitskreis Mobilität hat die Elektrifizierung der Bahnstrecke Buchloe-Memmingen-Lindau kritisiert (wir berichteten). Der dafür nötige Ausbau des Schienenwegs soll rund 180 Millionen Euro kosten. Damit sinke die Chance, dass die Südstrecke über Kempten und Immenstadt nach Lindau elektrifiziert wird, befürchtet der Arbeitskreis. Wir befragten zu dem Thema Toni Vogler, Vorsitzender des Regionalen Planungsverbands Allgäu.

Nachgefragt

beim Regionalen Planungsverband Allgäu zur Situation bei der Bahn

Was halten Sie von der Kritik des Kemptener Arbeitskreises? Vogler: Der Regionale Planungsverband stimmt mit dem Arbeitskreis überein, dass als langfristiges Ziel alle Schienenwege im Allgäu elektrifiziert werden sollten. Im Moment war aber nur eine Elektrifizierung der schnellen Fernverkehrsstrecke über Memmingen möglich, weil diese im Bundesverkehrswegeplan als 'vordringlicher Bedarf' berücksichtigt ist. Das trifft für die Südstrecke nicht zu.

Ist damit die Elektrifizierung der Strecke über Kempten gestorben? Vogler: Nein, die Südstrecke ist keinesfalls gestorben. Sie sollte als nächstes gemeinsam mit der Verbindung Ulm-Oberstdorf Neigezug-tauglich ausgebaut und elektrifiziert werden. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, weil wir Richtung Süden das nötige Fahrgast-Potenzial haben. Aber wir brauchen einen langen Atem.

Was ist zu tun, um diese Chance zu verwirklichen? Vogler: Zunächst gilt es alle Kräfte zu bündeln, damit es bei der Nordstrecke zu keinen weiteren Verzögerungen kommt. Gleichzeitig müssen wir es - mit Hilfe der Allgäuer Mandatsträger im Land- und Bundestag - schaffen, dass die Südstrecke München-Kempten-Lindau und die Verbindung Ulm-Oberstdorf im Landesentwicklungsprogramm (LEP) Bayern berücksichtigt und soweit möglich in den Bundesverkehrswegeplan als vordringlicher Bedarf aufgenommen werden. Dessen Fortschreibung ist für 2009/2010 vorgesehen. Nicht förderlich ist es im Moment, wenn wir an Stelle der Nordstrecke die Elektrifizierung der Südstrecke fordern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen