Schnee
Stundenlang warten auf ein Taxi nach Oy

Ein Taxi hat er nachts nicht bekommen, Maximilian Jahreis aus Oy-Mittelberg, als er am 1. Weihnachtsfeiertag mit seiner Freundin von der Discothek Parktheater in Kempten nach Hause fahren wollte. Zwei Stunden mussten die beiden jungen Leute draußen stehen, bis sie letztendlich ein Kumpel mit heim nahm. «28-mal habe ich die 0831/19410 gewählt, bis ich endlich jemanden erreichte.» Dann sagte man ihm, dass die Taxis nicht reserviert werden, sprich, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Maximilian Jahreis und seine Begleiterin gingen leer aus und ärgern sich darüber, dass sie zwei Stunden in der Kälte stehen mussten. Weil es so voll war, durften sie auch nicht wieder zurück zum Aufwärmen in die Diskothek. Dumm gelaufen?

«Ja, bei uns war es an Weihnachten extrem voll, es war eine lange Schlange vor dem Eingang und Taxis waren wirklich kaum zu bekommen,» sagt Parktheater-Geschäftsführer Hannes Palmer. Als die Belegschaft gegen 6.30 Uhr nach dem Aufräumen aus der Disco kam, seien immer noch Leute vor der Tür gestanden, die auf ein Taxi warteten. «Und an Silvester wird es bestimmt ähnlich sein,» mutmaßt Palmer.

Gibt es also zu wenig Taxis in Kempten? 70 sind es an der Zahl, sagt Sabine Colberg, die Leiterin des Rechts- und Ordnungsamts. Berechnet würden die Konzessionen nach der Einwohnerzahl Kemptens. Die Anzahl werde kontinuierlich überprüft, und zwar dahingehend, ob die Taxifahrer auch finanziell über die Runden kommen. Neukonzessionen seien schon länger nicht mehr vergeben worden. «Es gibt Wartelisten.

» Zu den 70 Taxis kommen zusätzlich Mietwagen-Unternehmen, also Pkw, die man telefonisch samt Fahrer mieten kann. Über Engpässe habe sich bislang niemand bei Colberg beschwert.

An Weihnachten muss aber so ein Engpass gewesen sein, denn auch Hannes Palmer vom Parktheater wollte am frühen Abend mit dem Taxi fahren und hat keines bekommen. Was war also los an Weihnachten? «Eine Menge», sagt Horst Rang, Vorstand der Taxi-Funk EG in Kempten, der 57 Fahrer angeschlossen sind. Dazu komme, dass die Straßenverhältnisse schlecht gewesen sind. «Normalerweise brauche ich von Kempten nach Sulzberg 15 Minuten, am Sonntag dauerte es wegen der eisigen Straßen doppelt so lang.» Fast alle Fahrer seien aber unterwegs gewesen. So wird es auch an Silvester sein. Da, so rät Rang, sollte man sich aber frühzeitig Gedanken machen, wie man heimkommt.

Ein Taxi vorbestellen? «Nein, es gibt seit einigen Jahren schon keine Vorbestellungen mehr.» Einfach anrufen, rät Rang. Wer privat einen Fahrer kennt, habe bessere Karten als andere, mutmaßt Rang. «Wir tun, was wir können, aber wenn es draußen glatt ist, müssen wir langsam fahren, um niemanden zu gefährden.» (sir)

In Kempten gibt es folgende große Taxi-Anbieter:

l (0831)19410 oder (0831) 23333 oder (0831) 25555 (Taxi-Funk-EG.

l (0831) 77777 (Taxi Zentrale)

 

An den Weihnachtsfeiertagen waren Taxis gefragt, aber wegen der eisigen Straßen auch länger unterwegs als sonst. An Silvester werden nach Mitternacht wohl ähnliche Engpässe auftreten. Foto: Laurin Schmid

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen