Student raubt Bank aus: Haftstrafe

28-Jähriger hatte Schreckschusspistole dabei Kempten (mun). Einen 28 Jahre alten Wirtschaftsinformatik-Studenten hat das Kemptener Landgericht gestern zu einer dreieinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt. Der Mann hatte zuvor gestanden, im Mai dieses Jahres die Raiffeisenbank in Kempten überfallen zu haben. Dabei hatte er 8100 Euro Bargeld und Devisen im Wert von 3500 Euro erbeutet.

'Das ist ein Überfall, das ganze Geld her': Mit diesen Worten hatte der Student laut Staatsanwaltschaft am 18. Mai dieses Jahres gegen 14.20 Uhr die Bank betreten. In der Hand hielt er eine Schreckschusswaffe. Die war zwar nicht geladen, dies war für die Angestellten aber nicht erkennbar.

Eine Angestellte händigte dem Mann die Beute aus. Zwei weitere Mitarbeiter forderte der Bankräuber auf, sich auf den Boden zu setzen. Sie sollten 'keine Dummheiten machen.'

In Kempten aufgewachsen

Der türkische Student war in Kempten aufgewachsen und hatte Wirtschaftsinformatik studiert. Nach der Tat war nach ihm zunächst auch per Hubschrauber gesucht worden. Die Freude an der Beute war nur kurz: In der Nacht nach dem Tattag war der Mann in seiner Zweitwohnung in Nürnberg festgenommen worden.

Sein Pech: Die Überwachungskamera der Bank hatte ein scharfes Foto von ihm geschossen. Beamte der Polizei hatten ihn wiedererkannt, weil er bereits wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis amtsbekannt war.

In der gestrigen Hauptverhandlung zeigte sich der junge Mann weit gehend geständig und entschuldigte sich bei den betroffenen Bankangestellten.

Fünfeinhalb Jahre gefordert

Während die Staatsanwaltschaft eine fünfeinhalbjährige Strafe für angemessen hielt, plädierte der Verteidiger des Angeklagten auf zwei Jahre und acht Monate.

Mit der Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren blieb die Strafkammer im unteren Bereich des Strafrahmens für eine schwere räuberische Erpressung.

Zugute hielt das Gericht dem Angeklagten das Geständnis und die Entschuldigung bei den Bankangestellten.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen