Rechtsstreit
Streit um Grundstückserlöse: Stadt Lindenberg droht Niederlage vor Gericht

Einen Richterspruch gibt es zwar noch nicht, die Tendenz ist aber klar: Der Stadt droht im Rechtsstreit mit der Kreiswohnbaugesellschaft GKWG um Grundstückserlöse eine Niederlage.

'Die Hürden sind sehr hoch', so der Richter in der gestrigen Verhandlung vor dem Landgericht Kempten. Er legte der Stadt nahe, ein Angebot der GKWG anzunehmen. Das liegt freilich weit von dem entfernt, was die Stadt erwartet.

In dem Verfahren geht es zunächst um ein 1.900 Quadratmeter großes Grundstück, beziehungsweise knapp 400.000 Euro. Im Erfolgsfall könnte die Stadt aber wohl auch Erlöse aus dem Verkauf weiterer Flächen einfordern - rund 10.000 Quadratmeter. Bei einem aktuellen Wert von 205 Euro je Quadratmeter eine Summe von noch einmal zwei Millionen Euro.

Hintergründe zu dem Rechtsstreit zwischen der Stadt und der GKWG, lesen Sie in Der Westallgäuer vom 26.09.2014 (Seite 29).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen